Feuerbestattung

Die Feuerbestattung ist die Übergabe des menschlichen Leichnams an das Feuer im Krematorium. Eine Trauerfeier kann vor oder nach der Einäscherung stattfinden. Trauerspychologen empfehlen eine Trauerfeier vor der Einäscherung, da die Präsenz des Verstorbenen eine andere Wirkung hat, als die Präsenz der Asche. Die Trauergemeinde kann dem Sarg bis zum Bestattungswagen folgen und dem Abfahren vom Friedhof beiwohnen. Der Sarg kann aber auch in der Trauerhalle bleiben, während sich dieTrauergemeinde verabschiedet. Findet die Trauerfeier erst nach der Einäscherung statt, ist die Urne in der Trauerhalle meist mit Blumen dekoriert und wird am Ende zum Grab getragen.

 

Passende Grabarten für eine Feuerbestattung finden Sie hier.

 

 

Zurück zu den Bestattungsarten