Grabarten für eine Erdbestattung

 •   Wahlgrab 

Bei einem Wahlgrab können die Angehörigen in ausgewiesenen Bereichen eine freie Grabstätte auswählen. Teilweise ist auch eine übertiefe Belegung möglich. Es sind meist mehrere Gräber in einer Grabstätte vorhanden. Außerdem besteht ein Anspruch auf Verlängerung des Nutzungs-/Grabrechtes. Nach Ablauf der Ruhefristen ist eine erneute Bestattung möglich. Die Grabstätte wird von Angehörigen gepflegt und ist namentlich gekennzeichnet. 

•   Reihengrab 

Bei einem Reihengrab ist nur eine Bestattung in der Grabstätte möglich. Nach Ablauf der Ruhefrist gibt es keine Möglichkeit zur Verlängerung. Die Grabstätte wird vom Friedhofsträger zugewiesen, d.h. die Angehörigen haben keine Wahlmöglichkeit. Die Grabstätte wird i.d.R. durch Angehörige gepflegt und ist durch ein Grabmal namentlich gekennzeichnet.